zurück zur Übersicht
 

 

Biomüllabfuhr erfolgt wieder im 2-Wochen-Rhythmus

10.09.2020

Ab Anfang September 2020 erfolgt die Biomüllabfuhr wieder regulär im zweiwöchigen Abfuhrturnus in allen Abfuhrbezirken der Stadt Ulm!

Das diesjährige Sommerangebot, Biomülltonnen jede Woche zur Abfuhr bereitzustellen, endete zum 31. August 2020 und wird im nächsten Jahr über die Sommermonate wieder angeboten.

Die Abfallberatung gibt hier ein paar vorsorgliche Tipps für den Umgang mit der Biotonne und um diese weitestgehend sauber zu halten (Flüssigkeiten aufzunehmen):

  • geknülltes Zeitungspapier oder Papp-Eierkartons unten in die Biotonne und in Lagen zwischen den Biomüll geben
  • Küchenabfälle in Zeitungspapier einwickelt in die Tonne geben
  • Biotonne nach jeder Leerung mit Wasser/Essig-Wasser auswaschen (keine chemischen Reinigungsmittel verwenden!)
  • Biotonne mit einem Papier-Inlettsack auskleiden
  • Sägespäne in die Biotonne einstreuen, bei sehr feuchtem/flüssigem Biomüll

Die EBU weisen ausdrücklich darauf hin, dass keine Plastiktüten - auch keine kompostierbaren Plastikmüllbeutel (nach DIN EN 13432 und 14995) - in die Biotonne gegeben werden dürfen!

Gras, Laub oder andere nicht holzige Gartenabfälle können auf den Gartenabfallplätzen angeliefert werden. Gartenabfälle können auch über die Biotonne oder den gebührenpflichtigen Gartenabfallsack (3,60 € pro Sack) entsorgt werden. Fallobst kann ebenfalls in die Biotonne gegeben werden oder wird gegen eine Gebühr von 10 € (bis max. 200 kg Fallobst) auf dem Recyclinghof Grimmelfingen angenommen. Küchenabfälle und Tierstreu haben weder auf den Häckselplätzen noch auf den Gartenabfallplätzen etwas verloren. Diese Materialien können Ungeziefer wie z. B. Ratten anlocken. Küchenabfälle und Kleintierstreu von nicht Fleisch fressenden Tieren (z. B. Hamster, Kaninchen) gehört in die Biotonne. Streu von fleischfressenden Tieren (z. B. Katzen) und Vogelsand gehört in die Restmülltonne.

Weitere Informationen zur Biomüllsammlung und den Garten- und Häckselplätzen sowie Tipps zur Biotonne finden Sie hier.

Biomüllgefäße
Artikel laden (PDF)