zurück zur Übersicht
 

 

Frühjahrsputzete trotz Corona-Beschränkungen wieder ein Erfolg

12.05.2021

Bei der von den EBU organisierten Frühjahrsputzete haben diesmal rund 1.500 Bürger an Straßen, auf Wegen und Plätzen im Ulmer Stadtgebiet Müll gesammelt. Im Vergleich zu früheren Jahren haben sehr viele Familien und Einzelpersonen teilgenommen. Aber auch rund 25 Kitas und Schulen waren teilweise mit mehreren Gruppen dabei. Auch einige Vereine und andere Gruppen haben sich wieder tatkräftig beteiligt. Die EBU und das Putzete-Team freuen sich über das große Engagement und danken den Teilnehmern für ihren freiwilligen Einsatz für mehr Sauberkeit in Ulm.

Nach der coronabedingten Absage der Putzete im letzten Jahr war es umso erfreulicher, dass nun wieder eine große Frühjahrsputzete stattfinden konnte. Gesammelt werden durfte zwar nur in Kleingruppen und unter Einhaltung der sonstigen Corona-Bestimmungen. Die vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer an das Putzete-Team zeigen aber, dass der Spaß dadurch trotzdem nicht zu kurz kam. So war die Putzete auch eine willkommene Abwechslung, einmal etwas anderes zu unternehmen und dabei gleichzeitig etwas Sinnvolles für die Umwelt zu tun. Insgesamt wurden ca. 3,2 Tonnen Müll gesammelt.

Die EBU wollen mit der Frühjahrsputzete die Öffentlichkeit auch weiter auf das Problem des Litterings aufmerksam machen und eine korrekte Entsorgung des unterwegs anfallenden Mülls fördern. Es sollte selbstverständlich sein, dass To-Go-Verpackungen, Flaschen, Zigarettenkippen und anderer Müll nicht einfach in die Landschaft geworfen werden.

Wer gerne eine Putzete-Aktion über die Frühjahrsputzete hinaus durchführen möchte, kann sich per Email an putzete@ebu-ulm.de oder telefonisch an Tel. 0731 / 166-3675, 166-3679 oder 166-5555 wenden.

 

Frühjahrsputzete 2021