SPERRMÜLL

Was wollen Sie Entsorgen?

Abfallart eingeben und Sie erfahren, wo sie entsorgt werden kann

 
 

Sperrmüll ist sperriger Abfall, der wegen seiner Größe nicht in einen Restmüllbehälter passt. Aktenordner oder Skischuhe passen auch in einen 40-Liter-Behälter und sind somit Restmüll.

Auf den Recyclinghöfen sind pro Kalenderjahr

  • 6 Anlieferungen von Sperrmüll (jeweils bis 1 m³) und
  • 2 Anlieferungen von Bauschutt (jeweils bis 0,5 m³) und
  • 6 Anlieferungen von Altholz (jeweils bis 1 m³)

kostenfrei. 

Nicht genutzte Anlieferungen sind nicht ins Folgejahr übertragbar.

Bei jeder Anlieferung von Sperrmüll, Bauschutt oder Altholz muss der Abfallgebührenbescheid mitgebracht werden. Der dort aufgedruckte Code wird gescannt. Weitere Anlieferungen von Sperrmüll und Altholz kosten 10 Euro pro m³. Weitere Anlieferungen von Bauschutt kosten 29 Euro pro 0,5 m³.

 

 

 

 

 

Jeder Haushalt kann zudem zu festgelegten Terminen eine kostenlose Sperrmüllabfuhr pro Kalenderjahr (bis 2 m³) in Anspruch nehmen. Der Abfuhrtermin wird bei der Anmeldung zur Sperrmüll-Abfuhr bekannt gegeben. Der Sperrmüll darf frühestens einen Tag vor dem Abfuhrtermin im öffentliche Raum bereitgestellt werden!

Die Abholung können Sie beantragen:

  • online über myEBU
  • telefonisch unter Telefon 0731/166-7777

Zur online-Anmeldung benötigen Sie Ihr Buchungszeichen und Ihren Service-Code. Diese finden Sie auf Ihrem Abfallgebührenbescheid.

Bitte beachten Sie:

  • Kostenlose Abfuhren sind nur zu bestimmten Terminen möglich.
  • Zusätzliche Sperrmüllabfuhren kosten 25,00 Euro pro 2 m³ Gebühr.
  • Sperrmüllabfuhren außerhalb der festgelegten Termine kosten 25,00 Euro pro 2 m³ Gebühr.
  • Elektrogeräte werden gegen eine Gebühr von 25,00 Euro pro 2 m³ abgeholt.
  • in der Zeit von ca. Mitte November bis ca. Ende Februar findet keine Sperrmüllabfuhr statt
  • Zu früh bereitgestellter Sperrmüll ist eine bußgeldpflichtige Ordnungswirdrigkeit und kann zur Anzeige gebracht werden.
    Zusätzlich werden in solch einem Fall die vollständigen Entsorgungskosten (einschl. Personaleinsatz) in Rechnung gestellt.
 
Was gehört zum Sperrmüll?
  • Holzmöbel (auf dem Recyclinghof in den Holzcontainer geben. Wird nicht als Sperrmüllanlieferung sondern als Altholzanlieferung gescannt.)
  • Matratzen
  • Metallschrott (auf dem Recyclinghof in den Metallcontainer geben, zählt nicht als Sperrmüllanlieferung) (bei Sperrmüllabholung bitte getrennt vom übrigen Sperrmüll bereitstellen, wird mit einem separaten Fahrzeug abgeholt)
  • Sofas
  • Teppiche
Was gehört nicht zum Sperrmüll?
  • alles, was in die Restmülltonne passt
  • Asbesthaltige Abfälle
  • Kraftfahrzeugteile, -reifen
  • Nachtspeicheröfen
  • Ölöfen, Öltanks
  • Wertstoffe (Kartonagen, Glas, ...)
  • Restmüll
  • Biomüll
  • Elektrogeräte
  • Altkleider
 
Sperrmüll

Tipp: Stellen Sie Sperrmüll aus Metall separat zur Abholung bereit.